Vielen Dank!

Die Bundestagswahl ist vorbei. Unser Ergebnis ist ohne Frage enttäuschend. Aber immerhin haben wir mit 0,41% Zweitstimmen und 0,66% Erststimmen ein besseres Ergebnis erzielt als im Bund. Unser Direktkandidat Alexander Schestag kommentiert das Ergebnis wie folgt:

„Ich danke allen, die mich gewählt haben, für ihr Vertrauen. Eure Stimme wird nicht verschenkt sein, denn ich werde meine Ziele überall verfolgen, wo ich kann. Auch im Gemeinderat oder auf Parteiebene kann man Inhalte aus der Bundespolitik im Kleinen einbringen und umsetzen. Daran werde ich weiterarbeiten. Darüber hinaus danke ich allen, die meinen Wahlkampf unterstützt haben. Ohne euch wäre das nicht zu schaffen gewesen.

Natürlich enttäuscht mich das Ergebnis schon. Aber wir waren auch bei dieser schwierigen Wahl besser als im Bund. Das gibt mir Auftrieb für die Kommunalwahl in zwei Jahren. Ich glaube auch nicht, dass unser Abschneiden an unseren Inhalten lag. In den letzten Wochen wurden einige Kampagnen gegen kleine Parteien mit der Argumentation gefahren, wer eine kleine Partei wähle, würde die AfD stärken. Das ist natürlich Unsinn, wie auch das Ergebnis der Juniorwahl zeigt. Dort haben die „Sonstigen“ über 13% der Stimmen geholt, während die AfD nur 6%, also weniger als die Hälfte der „richtigen“ Wahl, erhielt. Ich bin überzeugt, dass diese Kampagnen allen kleinen Parteien geschadet haben, so auch uns. Aber natürlich müssen auch wir in Ruhe analysieren, was in unserem Wahlkampf eventuell falsch lief. Das muss in den nächsten Wochen in Ruhe geschehen.

Aufgeben werden wir aber nicht. Auch ich werde den Piraten treu bleiben und meine politische Arbeit auf den bisher verfolgten Ebenen fortsetzen. Denn ich glaube weiterhin an uns und unsere Inhalte.“

Danke!

In den letzten Wochen haben wir erfolgreich 200 Unterstützungsunterschriften von Wahlberechtigten aus dem Wahlkreis gesammelt, damit unser Kandidat Alexander Schestag in Heidelberg als Direktkandidat für die Piratenpartei zur Bundestagswahl antreten darf. Gestern hat der Wahlausschuss amtlich festgestellt, dass wir auf Landesebene und mit einem Direktkandidaten zur Bundestagswahl zugelassen sind. Wir danken allen, die beim Sammeln geholfen und den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die Alex mit ihrer Unterschrift unterstützt haben.

Presseerklärung der Piratenpartei Rhein-Neckar/Heidelberg zur Aufstellung eines Direktkandidaten zur Bundestagswahl im Wahlkreis Heidelberg

Am heutigen Sonntag wählte die Piratenpartei Rhein-Neckar Heidelberg ihren Stadtrat Alexander Schestag einstimmig zum Direktkandidaten zur Bundestagswahl für den Wahlkreis Heidelberg. Schestag begrüßte das deutliche Votum. „Ich freue mich über diesen Vertrauensbeweis und danke allen, die an der Versammlung teilgenommen haben. Nun widme ich mich mit voller Kraft der Beschaffung der nötigen 200 Unterstützendenunterschriften. Wir wollen den Heidelbergerinnen und Heidelbergern beweisen, dass die PIRATEN auch 2017 eine echte Alternative sind.“, so Schestag.

Vorstandsmitglied Monika Eggers ergänzt: „Wir haben in Düsseldorf ein sehr gutes Bundestagswahlprogramm beschlossen. Ein Alleinstellungsmerkmal ist beispielsweise eine Fokussierung auf Kinderrechte. Und auch bei dieser Wahl wollen wir uns in Heidelberg neben unseren Kernthemen ganz besonders dem Thema Inklusion widmen. Alexander Schestag wird uns dabei hervorragend vertreten.“