Kommunikation

Wir Piraten nutzen eine Vielzahl von nützlichen Tools um zu kommunizieren, zu protokollieren und zu archivieren. Am besten lernst du dies durch Ausprobieren kennen. Im Folgenden findest du eine Beschreibung der wichtigsten Tools und Links zu Anleitungen und Video-Tutorials, du musst aber nicht allen Links folgen, oft reicht es auch das Tool einfach mal auszuprobieren.

Hilfreich ist sind vielleicht auch die Seiten mit Erklärungen zu häufig verwendeten Abkürzungen und Begriffen.

Wiki

Das Piratenwiki dient als zentrale Informationssammlung. Hier gibt es Seiten zu Gliederungen, Vorständen, Arbeitsgruppen, etc. Jeder, ob Pirat oder nicht, kann sich hier registrieren und Inhalte erstellen. Hierzu gibt es eine Anleitung im Wiki,  ein Video-Tutorial auf Youtube und ein Video-Tutorial auf vimeo.

Die Wikiseite des Kreisverbandes findest du hier.

Tipp: Da die Suchfunktion im Wiki nicht sonderlich gut ist, hat es sich bewährt, stattdessen die Google-Suche zu benutzen. Gib dazu im Suchfeld „site:wiki.piratenpartei.de“ ein, gefolgt von Deinem Suchbegriff – dann werden nur Treffer innerhalb des Piratenwiki angezeigt.

Piratenpad

Piratenpads sind ein Werkzeug zur gemeinsamen Texterstellung. Jede Änderung an einem Text wird sofort an alle anderen Betrachter des Pads übertragen und angezeigt – man kann dabei also quasi beim Tippen zuschauen. Das kann zu Beginn etwas irritieren, aber man lernt die Vorteile schnell zu schätzen – so kann beispielsweise die erste Hälfte eines Textes schon von einer Person von Rechtschreib-, Grammatik- und Stilfehlern bereinigt werden, während andere Stellen des Textes noch geschrieben werden. Auch wer welchen Absatz geschrieben hat, lässt sich im Nachhinein noch nachvollziehen.

Das Piratenpad ist ein web-basiertes Werkzeug zur gemeinsamen Erstellung von Texten, Protokollen usw. Es können gleichzeitig mehrere Personen am gleichen Text arbeiten. Welche Person welche Änderung durchgeführt hat, wird durch eine farbliche Hinterlegung angezeigt. Zudem bietet das Piratenpad eine Chat-Funktion über die man mit den weiteren Teilnehmern diskutieren kann. Jeder kann unter www.piratenpad.de ein neues Pad erstellen. Der Kreisverband hat eine eigene Pad-Instanz, bei der du dich registrieren kannst.

Eine Beschreibung aller Piratenpad-Funktionen bietet das Piratenpad-Handbuch und es gibt ein Video auf vimeo zum Piratenpad.

LiquidFeedback

LiquidFeedback ist ein Programm zu Erstellung, Diskussion und Abstimmung von Anträgen. Anmelden können sich nur Parteimitglieder. Nichtmitglieder können jedoch alle Anträge, Verbesserungsvorschläge und Abstimmungsergebnisse einsehen.

Zu finden ist das Bundes-LiquidFeedback unter http://lqfb.piratenpartei.de . Einige Landesverbände haben darüber hinaus eigene LiquidFeedback Installationen. Neumitglieder erhalten einen Code, mit dem sie sich registrieren können. Der Versand dieses Codes geschieht unabhängig von der Begrüßungsmail und kann manchmal mehrere Wochen dauern.

Die zentrale Informationsseite zu LiquidFeedback im Piratenwiki findest du hier, außerdem gibt es ein mehrteiliges Video-Tutorial von Lars Reineke.

Auch der Landesverband Baden-Württemberg wird demnächst online über das Parteiprogramm abstimmen können. Nachdem ein entsprechender Satzungsänderungsantrag angenommen wurde, wird zurzeit an der Implementation gearbeitet.

Mailingliste / Sync-Forum

Die Mailinglisten sind ein wichtiges Kommunikationsmedium in der Piratenpartei. Auch hier gibt es spezielle Mailinglisten für Gliederungen, Arbeitsgruppen, usw. Um an einer Mailingliste teilnehmen zu können, muss man sich dafür anmelden. Eine Liste aller existierender Mailinglisten findest du hier.

Wenn du eine Liste gefunden hast, bei der du teilnehmen willst, wähle sie aus. Auf der folgenden Seite kannst du deine E-Mail Adresse und ein Passwort eingeben. Du bekommst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Sobald du auf diesen geklickt hast, erhältst du alle E-Mails dieser Liste. Auch hierzu gibt es eine Video-Anleitung (Ab Min 3:20) und ein HowTo.

Achtung: Je nach Mailingliste kann es sein, dass du dutzende Mails pro Tag erhältst. Deshalb ist ein gut eingerichteter E-Mail-Client wichtig, empfehlenswert ist z.B. Thunderbird. Eine Anleitung, wie man mit Thunderbird Mailinglisten verwaltet gibt es hier.

Wer seinen Mail-Account schonen will, hat auch die Möglichkeit die Mailinglisten in einem Forum unter http://news.piratenpartei.de zu lesen. Hierzu einfach im Forum registrieren. Die Mailinglisten werden automatisch mit dem Forum synchronisiert. Das bedeutet, wenn eine neue Mail an die Mailingliste geschickt wird, erscheint diese auch gleichzeitig im Forum. Beiträge und Antworten, die im Forum geschrieben werden, werden ebenso an die Mailinglisten geschickt. Es gibt auch ein HowTo Syncom.

Wer bereits einmal Newsserver genutzt hat, hat auch die Möglichkeit die Mailinglisten als Newsgroup zu abonnieren. Eine Anleitung findest du hier.

Für die Region des Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg ist die Liste Rhein-Neckar (Mailingliste abonnierenSyncom-Forum, Newsgroup) die wichtigste. Hier werden Informationen zu den nächsten Stammtischen, Vorstandssitzungen und weiteren Aktionen des Kreisverbandes verteilt und regionale Themen diskutiert. Um nur die wichtigsten Ankündigungen zu erhalten, abonniere die Rhein-Neckar Announce Liste.

Mumble

Um mit anderen Piraten sprechen zu können, wird in der Partei Mumble verwendet. Mumble ist eine kostenlose Software für Gruppen-Audio-Chats. Hierzu wird ein Headset mit Mikrofon benötigt.

Die meisten Vorstandssitzungen werden öffentlich in Mumble abgehalten, um Interessierten die Möglichkeit zu bieten die Vorstandssitzung direkt zu verfolgen. Mumble wird häufig zusammen mit dem Piratenpad zur Protokollierung verwendet.

Eine Beschreibung, wie Mumble installiert und eingerichtet werden muss, findest du hier. Es gibt auch eine Video-Anleitung.

Für die Region des Kreisverbandes Rhein-Neckar-Heidelberg gibt es den Raum Rhein-Neckar_Heidelberg im Piraten BW Mumble Server (mumble.piratenpartei-bw.de Port:64738)

Twitter

Twitter ist ein rasanter Mitteilungsdienst, der Nachrichten in maximal 140 Zeichen weiterleitet. Um Neuigkeiten besonders schnell mitgeteilt zu bekommen lohnt sich eine Anmeldung bei Twitter. Die Piratenpartei unterhält eigene Twitter-Accounts, über die sie Informationen verbreitet. Daneben twittern auch etliche Piraten über ihren persönlichen Account. Interessant für dich könnten sein

3 Kommentare

  1. 1

    Hallo!Findet zum ACTA Aktionstag am Samstag den 31.03 etwas statt? Ich habe mir den Tag zwar freigehalten, könnte ihn aber auch anderst verwenden. Es wäre also wichtig für meine Planung, zu wissen ob da was angesagt ist in oder um Heidelberg.
    freundliche Grüße
    Frank Forster

  2. 2
    Andreas Hahn

    Hallo Frank,

    am 31.03. wird es keine Aktion in Heidelberg geben. Die nächsten Demos sinf für den 12.05. (vielleicht) und den 09.06. geplant.

    Ciao,
    Andreas

    • Schade. Wie gesagt ich habe mir den Tag heute extra freigehalten. So war meine Info bisher, daß heute ein zentraler Aktionstag sein sollte . Ich habe nämlich jetzt bis August am Wochenende keine Zeit mehr. Weil ich an einem Projekt beteiligt bin,das dieganzen WE´s bis dorthin in Anspruch nimmt.

Was denkst du?

Bitte rechne diese Aufgabe: *