Heidelberger Stevan Cirkovic für Piratenpartei auf Europaliste

Am Wochenende hat die Piratenpartei Deutschland auf ihrem Bundesparteitag in Bochum ihre Kandidierenden zur Europawahl im Mai bestimmt. Unter den zwölf Gewählten befindet sich auch der Heidelberger Stevan Cirkovic.

Stevan CirkovicStevan Cirkovic

Bereits bei seiner Kandidatur zur Bundestagswahl im vergangenen Jahr hatte der 22-jährige Politikstudent sich zu einer offeneren Europapolitik positioniert. So sei für ihn die Piratenpartei auch die einzige Partei, die wirklich eine »positive Vision von Europa« anbieten könnten, wie Cirkovic in seiner Vorstellungsrede auf dem Parteitag betonte.
»Grenzenlos Europa« könnte Cirkovics Ansicht nach das Motto der Piraten zur Europawahl im Mai lauten, da sich dieses Motiv überall im Parteiprogramm wiederfände. So könnten »die Mauern in den Köpfen« eingerissen werden, »damit aus ›den Anderen‹ ein ›Wir‹ entsteht«. (mehr …)

Ausschreibung: Wahlkampfkoordinator*in des EU-Wahlkampfs

Liebe Pirat*innen,

ein anstrengender Bundestagswahlkampf liegt hinter uns. Sicher, viele hätten sich ein besseres Ergebnis für die Piraten gewünscht. Die Gründe für unser Abschneiden sind sicher vielschichtig und deren Analyse ist auch noch nicht abgeschlossen. Dennoch kann ich eine Sache jetzt schon sagen: Mit weniger Unterstützung von und durch euch wird es sicher nicht besser.
Daher möchte ich hier eine sehr wichtige Position ausschreiben, die essentiell für den anstehenden Wahlkampf zu den Europawahlen ist. Wir suchen:

Jemanden zur Wahlkampfkoordination des Europawahlkampfs (WKK.EU)

Deine Aufgaben umfassen:

  • Organisation von Calls und Meetings der Wahlkämpfer
  • Sicherstellung der transparenten Dokumentation von Agenda und Beschlüssen
  • Sicherstellung, dass Aufgaben und Delegationen nachverfolgt werden.
  • Ansprechpartner für Gemeinden z.B. hinsichtlich Plakatierung sein
  • Organisation von Räumen für Veranstaltungen (z.B. Vorträge, Diskussionen, Cryptoparties…)
  • Koordinierung mit anderen KVs, wenn Wahlkreisgrenzen von KV-Grenzen differieren.

Wenn Du Dir vorstellen kannst diese Aufgabe zu übernehmen, dann melde Dich bitte bis einschließlich 31.12.2013 bei uns via vorstand@piraten-rnhd.de. Für Anregungen und Fragen stehen wir Dir im Kreisvorstand selbstverständlich zur Verfügung. Darüber hinaus würde sich unser Wahlkampfkoordinator der Bundestagswahl 2013, Jörg Wegener, freuen, wenn er Dich mit seiner Erfahrung aus dieser Zeit unterstützen könnte, und zwar sowohl, wenn Du Dich über die genauen Aufgaben des Jobs informieren willst, als auch dann, wenn es „ernst wird“.

Für den Kreisvorstand Rhein-Neckar/Heidelberg,
Tobi

Geschützt: Mitgliederumfrage KV RNHD: Ergebnisse

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein:

34. Vorstandssitzung – „Oh, ist die aber süüüß!“

Manchmal kommt es eben doch anders als man denkt. Hatten Vorstandssitzungen während meiner letzten Amtszeit noch Angewohnheit, seltenst unter 3h lang zu werden, haben wir für diese noch nicht mal eine gebraucht. Glaubt ihr nicht? Dann aber husch husch nachgehört (http://chirb.it/pvLccp)!
Mal ehrlich: was soll denn auch so lange dauern? Ein paar Ausschreibungen hier beschließen, ein paar Anschaffungen (wie z.B. ein Scan-Druck-Fax-Alles-Gerät) da beschließen, sich erzählen, was man so alles gemacht hat, nen Termin für die nächste Zusammenkunft finden und fertig ist der Lack! Oder etwa nicht?

Natürlich gibt es auch ein buchstabenbasiertes Protokoll

PIRATEN RNHD rufen zur Teilnahme an Gegendemo in Sinsheim (23.03.2013) auf

tl;dr:

Der Vorstand des KV Rhein-Neckar/Heidelberg ruft zur Teilnahme an der Gegendemo zur Mahnwache der Freien Nationalisten am 23.03.2013 in Sinsheim auf.

Ausführlich:

Am 23. März 2013 veranstalten die „Freien Nationalisten Kraichgau“ in Sinsheim eine Mahnwache[1]. Mit dem Motto „Todesstrafe für Kinderschänder“ wollen sie unter dem Vorwand des Engagements gegen Kindesmissbrauch ihre rechtsextremen und demokratiefeindlichen Parolen verbreiten. Die FN Kraichgau haben zahlreiche Verbindungen zur NPD, sowie zu anderen rassistischen Gruppierungen der Region.

Die rechte Kundgebung ist von 12 bis 16 Uhr in der Sinsheimer Innenstadt angemeldet. Zeitgleich plant das Bündnis für Toleranz Sinsheim eine Gegenaktion. Wir rufen alle dazu auf, im Rahmen der organisierten
Gegenveranstaltung Zivilcourage zu beweisen und sich diesem Versuch, rechte und menschenverachtende Ideologie zu verbreiten, entschlossen entgegenzustellen!

Parolen für die Einführung der Todesstrafe untergraben das Prinzip der Menschenwürde und sind mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Die PIRATEN positionieren sich eindeutig gegen Rassismus und unterstützen explizit das Engagement gegen Rechtsextremismus[2]. Dementsprechend sollten wir auch unseren Worten Taten folgen lassen und gemeinsam gegen diese rassistische Gruppierung und ihre populistische Mahnwache protestieren.

Bis Samstag,
kein Fußbreit!

Vorstand des Kreisverbandes Rhein-Neckar/Heidelberg

[1]: https://linksunten.indymedia.org/de/node/81796
[2]:
http://www.piratenpartei.de/politik/gesellschaftliche-teilhabe/migration-und-integration/#Gegen_Rassismus